© 2019 Impressum

AUTOR

 

Das Fetischexperiment

Undercover in der Szene

Roman/Sachbuch, Ueberreuterverlag, 2015

ambestendenkeich.jpg
Bei dem Begriff Fetisch denken Sie an Dominas, Lack & Leder und Fesselspiele? An schmutzige Hausfrauenfantasien? Fetisch ist viel mehr. Fetisch ist anders.
Eine bizarre Welt, die nur wenige wirklich kennen.
 
Zwei Journalisten tauchen ein in diese Welt. In einem extremen Selbstversuch kreieren sie die 18-jährige Schülerin Tina, die in einschlägigen Internetforen zunächst ihre getragene Unterwäsche und andere harmlose Dienstleistungen anbietet. Doch die Wünsche der Kunden werden immer ausgefallener und skurriler. Ein Manager, der Urin trinkt. Ein Lehrling, der in die Hoden getreten werden möchte. Ein Architekt, dessen Fetisch es ist, Geld zu verschenken. Oder ein Banker, der als Sklave seiner Herrin dienen will. Wer sind diese Menschen, die bereit sind, viel Geld für ihre heimlichen Begierden auszugeben?
 
Welche Fetische leben sie im Verborgenen aus? Folgen Sie den beiden Journalisten, die physische und psychische Grenzen überschreiten, um in eine Welt einzutauchen, die fasziniert und schockiert zugleich. Kein Buch hat je zuvor die Fetischwelt so hautnah und unzensuriert eingefangen. 50 Shades of Grey war ein Roman. Das Fetischexperiment zeigt auf wie es wirklich ist.

PRESSE:

 

Sie nannten ihn Spencer

Kinodokumentarfilm 2017

Epofilm, Departures Film, Buddy Lane Production

Sie nannten ihn Spencer ist der erste Kinodokumentarfilm, mit und über Bud Spencer, der die facettenreiche Biografie des Kultstars sowie das weltumspannende Phänomen der Spencer-Hill-Kultfilme thematisiert.

Carlo Pedersoli, besser bekannt als Bud Spencer, war Schriftsteller, elffacher italienischer Schwimmchampion, zweifacher Olympiateilnehmer, Sänger, Komponist, Pilot, Flugunternehmer, Modedesigner, Fabrikant, Drehbuchautor, Produzent und nicht zuletzt Erfinder der Einwegzahnbürste. Das Multitalent ist von der Mentalität geprägt, den Mut zu haben, Träume zu verwirklichen und das Leben in vollen Zügen zu genießen. Angespornt von der Botschaft der Filme, brechen die beiden Fans Jorgo und Marcus zu einem abenteuerlichen Roadtrip auf, um ihrem Idol näher zu kommen. Ihre Reise wird zu einer Schnitzeljagd quer durch Europa. Dabei treffen sie auf zahlreiche Schauspielkollegen und Wegbegleiter von Bud Spencer. Durch die beiden Fanprotagonisten erfährt der Zuseher nicht nur, wie der Kult um Bud Spencer und Terence Hill gelebt wird, sondern warum der „Dicke mit dem Dampfhammer“ immer noch Millionen von Fans auf der ganzen Welt begeistert.

SIE NANNTEN IHN SPENCER ist ein berührendes Doku-Roadmovie über zwei Jungs wie Pech und Schwefel auf der Suche nach dem Menschen hinter der Kultfigur. Regisseur Karl-Martin Pold schuf ein faszinierendes Porträt eines Schwergewichts der Filmgeschichte, der die Herzen des Publikums im Sturm eroberte und weitaus mehr zu bieten hatte als die legendäre senkrechte Faust auf den Kopf des Schurken.

PRESSE:

„Sie nannten ihn Spencer ist eine andächtig-charmante Verbeugung vor dem Lebenswerk des unvergessenen Bud Spencer - 4,5 STERNE von 5."  WIDESCREEN                               

 

„Mit Sie nannten ihn Spencer ist eine furios-komische, temporeiche Hommage an den italienischen Komödienstar Bud Spencer gelungen." ORF                            

 

„Gänsehaut-Kino für große und kleine Jungs. Ein beeindruckender Film über den  Glauben an einen Traum. Kopfnuss-Kino für alle Dampfhammer Freunde.“ BILD                           

 

„Ein energischer und herzlicher Film über einen sehr besonderen Mann der Filmgeschichte. Ein Fest für Fans und Nachhilfe für Unbelehrbare!“ SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

 

„Entstanden ist ein bis ins letzte Detail liebevoller Film, der abwechselnd Lach-Tränen und solche der Rührung in die Augen treibt.“ NDR